Die Dachform des 1885 errichteten Altbaues durfte im Vorderhaus gemäß einer Auflage der Denkmalpflege nicht verändert werden. Lediglich Dachflächenfenster und Terrasseneinschnitte wurden erlaubt. Der Dachstuhl wurde mit Stahlrahmen verstärkt, so daß auf innenliegende Stützen weitgehend verzichtet und der Grundriss frei gestaltet werden konnte. Um die Sicht über die hohe Traufe zu ermöglichen wurde ein Podest eingebaut, unter dem sich Schubladen und Stauraum befinden. Von hier aus erschließt sich über eine Stahltreppe eine Galerie im Dachfirst. Für den Innenausbau wurden Eichen- und Kirschholz verwendet.
Durch den Einbau von Glastrennwänden und Schwingtüren wurde ein größtmögliche Transparenz im Innnenraum erreicht und der Blick auf Monbijoupark und Museumsinsel auch aus der Gebäudetiefe ermöglicht.

Im Hochparterre und Souterrain waren erhebliche Eingriffe in die Tragstruktur erforderlich, da hier großräumige Ladenflächen entstehen sollten. Durch die teilweise Absenkung der Erdgeschossdecke konnten für beide Ebenen direkte Straßenzugänge geschaffen werden. Im Schaufensterbereich sind Galerien entstanden.
In den Obergeschossen wurden historische Bauelemente soweit möglich erhalten.

Im Innenhof wurde die Stuckfassade entsprechend dem Original instandgesetzt. Die Straßenfassade konnte neu gestaltet werden, da Stuck nicht mehr vorhanden war. Der Putz erhielt eine einfache Profilierung mit Bezug zur Stuckfassade des Innenhofes. Zwischen den Erkern wurden Balkone eingebaut, deren Brüstungen mit hinterleuchteten Glasplatten gegliedert wurden.

Hastrich Keuthage Architekten

Oranienburger Strasse 17

10178 Berlin

Tel +49 30 40041958
Fax +49 30 40041957

mail@athka-architekten.de